Echte Steuerberater
beraten Sie am Telefon
Sofort & verbindlich
Antwort auf Ihre Steuerfrage
Jederzeit erreichbar
Montag - Sonntag
Unter 6 Minuten
durchschntl. Gesprächsdauer

  Im Moment sind 2 Steuerberater für Sie gesprächsbereit. Wählen Sie einfach:

0900/1000 2770 *

*Der Anruf kostet 1,99 € / Min. inkl. 19% MwSt. aus dem deutschen Festnetz; in Mobilfunknetzen gelten ggf. andere Preise.

Steuertipp Einkommensteuer Arbeitnehmer

Betreuungskosten nicht aus den Augen verlieren
Bis zu 600 Euro pro Jahr kann der Arbeitgeber einem Mitarbeiter für Kinderbetreuung zuschießen. Auf diese Leistung muss vom Arbeitnehmer ab 2015 keine Einkommensteuer gezahlt werden. Das gab es 2014 noch gar nicht!
Leider gilt die neue Regelung zu den betreuungskosten nicht pauschal für alle Arten von Betreuung. Voraussetzung ist nämlich, dass der Mitarbeiter im Betrieb unabkömmlich ist, während sein Kind betreut werden muss. Ist das Kind 14 Jahre und jünger, kommt der neue Freibetrag von 600 Euro infrage. Zahlt der Arbeitgeber mehr als 600 Euro pro Jahr und Mitarbeiter, werden die Mehraufwendungen für den Steuerzahler steuerpflichtig.
Wer ist betroffen?
Die VLH bewertet die neuen Regeln bei den Betreuungskosten positiv. "Es ist ein Schritt in Richtung  Familienfreundlichkeit", sagt Christina Georgiadis, Pressesprecherin der VLH. Es käme zwar voraussichtlich nicht die Mehrheit der Steuerzahlenden in den Genuss des Vorteils, so Georgiadis. Aber es werde für den einen oder anderen Steuerzahler etwas bringen. Beispiel: Beide Eltern sind für einen wichtigen Termin beim Arbeitgeber unabkömmlich. Das gemeinsame Kind ist aber erkrankt und kann nicht in die Schule. Also muss ein Kindermädchen einspringen. Die Kosten dafür trägt der Arbeitgeber, weil er im Gegenzug nicht auf die wertvollen Mitarbeiter verzichten muss. "Beide, Arbeitnehmer und Arbeitgeber, werden flexibler und profitieren", so Georgiadis.
(VLH / Redaktion)

Für weitere Fragen und Details

Unsere Steuerberater beantworten Ihre Steuerfragen:

Bernd Thomas
Bernd Thomas
Steuerberater
Dr. Stefan Lorenz
Dr. Stefan Lorenz
Rechtsanwalt und Steuerberater

Kundenbewertungen zur Deutschen Steuerberatungshotline

Das sagen bisherige Anrufer:

"Schnell und gut"

06.02.2023
"Kompetente und effektive Beratung. Vielen Dank!"

05.02.2023
"Schnelle Reaktion. Preis/Leistungsverhältnis in Ordnung."

03.02.2023
"Kompetent, bemüht und freundlich. Hat mir sehr geholfen!!"

02.02.2023
"Anliegen schnell und sehr gut geklärt."

02.02.2023
"Hervorragend. Besten Dank."

01.02.2023
"perfekte Beratung"

31.01.2023
"Very efficient and patient tax officer. Even though I can not speak Germany he helped me with my very specific case. I recommend him."

30.01.2023
"Schnelle und kompetente Beantwortung der Fragestellung sowie der Rückfragen."

28.01.2023
"+++"

27.01.2023
"Frau Walther hat sich freundlich, schnell und kompetent mit meiner Angelegenheit befasst und alles zu meiner größten Zufriedenheit gelöst, gerne wieder. Es ging um die Korrektur von falschen Abschlussbuchungen im nä. offenen Buchungsjahr und den Kontakt zum Finanzamt. Vielen Dank für die gute Arbeit."

27.01.2023
"Sehr gute Beratung,"

27.01.2023
"Super schnelle und detaillierte Antwort !"

26.01.2023
"wahnsinnig schnelle & gute Antwort, vielen Dank!"

26.01.2023
"Hat alles gepasst: Freundlich, schnell und zuverlässig! Ich habe mich gut beraten gefühlt und konnte ein Problem lösen, dass mich schon länger belastet hat. Danke :-)"

26.01.2023
"Das ging fix, fundiert und mit einem sehr breiten Wissen wirkt Herr Thomas als ein idealer Ansprechpartner, wenn es um das Thema Steuern für Selbständige geht. "

24.01.2023
"Die Beratung war schnell und klar."

24.01.2023
"Einfach Top. Werde die Dienste von Herrn Thomas sicher wieder nutzen. "

24.01.2023
"zeitnahe Bewertung"

23.01.2023
"Bin 100% mit dem Service zufrieden"

23.01.2023
4,8 von 5 Sterne auf der Grundlage von 4899 Bewertungen
Unsere Steuerberater sind erreichbar unter 0900/1000 2770